Samstag, 10. Januar 2015

Medaillenaufbewahrung


Ihr kennt das. Der erste Marathon ist gerade erst unter Schmerzen zu Ende gehumpelt. Und trotzdem schleppt man sich mit den noch wunden Füßen in den Keller, um Hammer und Nagel herauf zu holen. Erst danach wird endlich die Finisher-Medaille vom Hals genommen, um sie voller Stolz zusammen mit der Urkunde an die Wand zu nageln.

Einmal infiziert, kommt früher oder später die nächste Trophäe dazu. Und dann die nächste. Und die nächste. Bis der Platz knapp wird. Das System lässt sich noch eine Weile aufrecht erhalten, indem nur noch die Ausweise von Bestzeiten Aufnahme in die Galerie finden. Doch irgendwann passiert das Unausweichliche. Die Wand ist voll.

Bei jeder Andacht vor den gesammelten Heiligtümern schleicht sich ab jetzt in die Erinnerungen an all die qual- und ruhmreichen Momente die bange Frage: „Wohin mit der nächsten Medaille?“

Ich habe mir nun mit der Anschaffung einer Zwei Meter Vierzig langen Gardinenstange eine Atempause verschafft. Die Urkunden wurden aus der Ruhmeshalle verbannt, um die Medaillen prominent platzieren zu können. Links prangen Marathon- und Ultra-Metalle. Rechts finden die Ausweise von AK-Platzierungen und Unter-Distanz-Teilnahmen ihren Platz.
Gardinenstange als Medaillenaufbewahrung mit viel Zukunftspotenzial

Manchmal ist es auch gut langsam zu sein. Da muss ich nicht auch noch einen Schrein für errungene Pokale errichten.


Material und Kosten

AnzahlBezeichnungPreis/Stck.Preis
1Gardinia Memphis Stange 2,40 m23,99 €23,99 €
3Gardinia Memphis Wandhalter10,99 €32,97 €
1Gardinia Memphis Endstück 2er 7,99 €  7,99 €
64,95 €

Kommentare:

  1. Hi,
    na das ist ja mal eine gute Idee. Ich werde das gleich mal dem GöGa vorschlagen. Denn im Moment liegen sie in einer Kiste. Hast du noch so eine Idee für Pokale? ;-) . Die verstauben nämlich im Keller im Karton.
    Und wie ich sehe, hast du noch viel vor, soviel Platz wie da noch ist ;-) .
    Viele Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karina, bei Pokalen hält sich der Leidensdruck noch in Grenzen. Die beiden Exemplare stehen einfach im Regal ;-)

      Löschen
  2. Haha...Schmerz geht - Gardinenstange bleibt :-p

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Infiziert vom Gardinen-Stangenfieber!

      Löschen
  3. Bei uns füllen die Finishermedaillien eine klare Vase. ;-)
    Du hast eine wahnsinns Sammlung. Respekt vor so vielen Starts!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist nur mein kleiner innerfamiliärer Beitrag. Tochter hat eine eigene Stange (die senkrecht aus einem Regal ragt). Sohn nutzt einen einzelnen, prall behängten Nagel und Frau Pulsmesser hat eine Seite eines Metallregales geschmückt.

      Löschen
  4. Bisher mache ich meine Medaillen mit Reisszwecke an die Wand. Die Idee mit der Stange ist wirklich gut. Muss mal meine bessere Hälfte überreden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, meine hat auch beim Anbringen geholfen. U.a. war sie für die visuelle Einschätzung von "gerade" verantwortlich.

      Löschen
  5. Die Idee mit der Stange hatte ich auch schon vor vielen Jahren,
    allerdings biegt sich meine Stange mittlerweile von der Last
    da musst du schon noch ein wenig arbeiten
    damit sie voll wird
    aber bei dir bin ich sehr zuversichtlich !
    Auf geht's

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ähnliche Probleme führen zu ähnlichen Lösungen. Man beachte den vorsorglich angebrachten Halter in der Mitte ;-)

      Löschen
    2. Und genau darum hält die Stange die Last wegen des in der Mitte vorsorglich angebrachten Halters !!

      Löschen
  6. Gute Idee, vor allem die Knotentechnik ist das I-Tüpfelchen :-)
    Dann auf zur Medaillenjagd, auf dass sich die Stange biege!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Medaillen tragen Krawatte!
      Von meinen Laufanekdoten biegen sich dann nicht die Balken, sondern die Stangen ;-)

      Löschen
  7. Nicht ganz billig, aber robust und auf Zuwachs gebaut - möge sich die Stange rasch mit den schönsten Trophäen füllen. Meine paar Medaillien hängen um den Hals eines Teddybären - der Arme kriegt allerdings langsam Genickstarre von dem Gewicht! ;-)

    Viele Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo weinbergschnecke, schön von dir hier zu lesen! Auch ich, der ich nichts zu verbergen habe und seit Jahren einen gardinenfreien Haushalt führe, war überrascht, wie teuer so eine Gardinenstange ist!

      Löschen
  8. Was machst du, wenn die Stange voll ist? Schlägst du einen Nagel daneben in die Wand, um deine Schuhe dranzuhängen?

    Viele Grüße,
    Harald

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde auch dann weiter bei der Stange bleiben, Harald!

      Löschen
  9. Holla die Waldfee, du hast ja schon ganz schön gesammelt. Aber jetzt hast du natürlich noch Platz für weitere Taten. Gute Idee :-)
    Wenn die GardinenStange irgendwann voll ist oder zu schwer wird, kannst du darunter oder darüber die nächste installieren. Das ist alles sehr ausbaufähig :-)))
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Helge, das System ist nur durch die Deckenhöhe und Anzahl der Wände begrenzt ;-)

      Löschen