Freitag, 20. Dezember 2013

Körperwelten retten meine Haut

"Körperwelten"-Plastinat*
Normalerweise führt mein täglicher Radweg abseits von Hauptstraßen, teilweise sogar durch den Wald, ins Büro. Nur wenn ich morgens zuerst im Fitness-Studio trainiere, muss ich eine etwas urbanere Route wählen. So auch heute.

An einer großen Kreuzung fordere ich - wie ein Spielshowkandidat mit dem "Bumper" -  grünes Licht an. Die Hand lasse ich auf demTaster ruhen, während mein Blick auf ein neues Poster neben der Straße fällt. Es bewirbt die seit Jahren umstrittene Ausstellung "Körperwelten". Und meine Gedanken schweifen einige Jahre zurück zu meinem Besuch dieser Ausstellung in Köln. Damals beeindruckte mich unter anderem dieser Typ, der seine Haut lässig in der Hand hält.

Während ich noch in meinen Erinnerungen schwelge, spüre ich den "Bumper" in meiner Hand vibrieren, der so die Grünphase signalisiert. Geistesabwesend reagiere nicht sofort und lasse die Augen noch etwas auf dem Poster ruhen. Als ich mich dann wieder der Straße zuwende, sehe ich, wie direkt vor mir ein LKW mit Anhänger über die Kreuzung donnert.

So cool es auch wirken mag, seine eigene Haut in der Hand zu halten, bin ich doch froh, dank meiner kleinen Verzögerung mit heiler Haut davongekommen zu sein.


*Bild-Quelle: img.dooyoo.de

Kommentare:

  1. Nein, so wie der Herr auf dem Foto wollen wir dich nicht sehen. Schon gar nicht kurz vor Weihnachten! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, lieber etwas dünnhäutig als ganz aus der Haut gefahren.

      Löschen
  2. Ach ja, Körperwelten
    ist noch gar nicht so lange her
    dass sich diese Ausstellung hierher verirrt hatte: http://ultraistgut.wordpress.com/2013/07/18/korperwelten/
    zum Glück verlief alles für dich verletzungsfrei
    nicht auszudenken
    Glück muss der Mann haben
    es sei dir von ♥ gegönnt
    und das nächste Mal lass' die Augen lieber auf dem Verkehr ruhen
    wenn du verstehst
    was ich meine !!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe noch gelernt: "Bei Rot bleibe stehen, bei Grün kannst du gehen." Das gilt schon lange nicht mehr. Die Kinder bekommen heute beigebracht, bei Grün erst zu gucken, bevor sie losgehen.

      Löschen
  3. Ui, bei DEM Plakat hätte ich eher rasch den Kopf weggedreht. So anspruchsvoll und technisch perfekt diese "Objekte" auch hergerichtet sind, mich stösst es eher ab. Und stell Dir vor, wegen so etwas wärst Du eventuell fast selber auf dem Seziertisch gelandet... grrrrr.
    Schöne Weihnachten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Ablenkung durch das Poster hat mich davor bewahrt, gleich auf die Straße und somit vor den Lkw zu fahren.
      Dir auch frohe Weihnachten, Elke!

      Löschen