Freitag, 19. Dezember 2014

712 oder Die Eins des kleinen Mannes



Mein bisher intensivstes und wohl auch erfolgreichstes Laufjahr geht zu Ende. Ich führe keine Statistik über meine Trainingskilometer. Aber anhand dieses Blogs konnte ich zumindest die bei Veranstaltungen gelaufenen Distanzen rekapitulieren. Das waren knapp 712 Kilometer.

Im Rahmen dieser 712 Kilometer konnte ich neunmal eine persönliche Bestzeit aufstellen. Allein die Zehn-Kilometer-Zeit habe ich dieses Jahr dreimal verbessern können. Und endlich ist die 3:15er Schallmauer im Marathon durchbrochen!
 
Teilnahmen an Laufveranstaltungen 2014

Ein paar Mal kletterte ich sogar aufs Treppchen, wenn auch nur in der AK-Wertung. Aber war nicht auch schon in der Schule eine Drei die Eins des kleinen Mannes?

Und bei aller Hetzerei klappt es ab und an schon mit dem Genusslaufen, wie zum Beispiel beim Vivawest-Marathon und beim Siebengebirgsmarathon.

Insgesamt gesehen darf ich mich also bis zum nächsten Jahr zurücklehnen, ja vielleicht muss ich das sogar. Denn Körper und Geist haben sich Schonung verdient und vielleicht auch nötig. (Was ist eigentlich das körperliche Äquivalent zum Seele-Baumeln-Lassen? Abhängen?)

Die Zeit werde ich nutzen, um die Pläne für die neue Saison zu verfeinern. Momentan sieht es so aus, als ob sich der Fokus auf längere Läufe ohne Zeitdruck verschieben wird, auch wenn das neue Jahr mit zwei 10ern beginnt. Es bleibt spannend!

Kommentare:

  1. Gratuliere Dir zu diesen Leistungen! Und ich bin schon gespannt, welche Ziele Du 2015 verfolgen wirst: wir lesen uns ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Eddy! Ein paar Fixpunkte gibt es schon.

      Löschen
  2. Wow, das sind wirklich eine Menge Rennkilometer. So viele schaffen manche ja nichtmal über das ganze Jahr ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich mich dann nicht als Sklave meiner GPS-Uhr fühlen würde, würde ich die Trainingskilometer auch ganz gern erfassen.

      Löschen
  3. Wow, wirklich tolles Jahresergebnis! Du kannst mit Recht stolz sein. Ich wünsche Dir, dass das neue Jahr genauso prima verläuft, ohne Blessuren und Rückschläge!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es kann nicht ewig alles immer schneller werden. Aber ohne Blessuren möchte ich wirklich bleiben!
      Danke, Elke!

      Löschen
  4. Das ist beeindruckend.
    Du bist über 700 Km bei Rennen gelaufen. Ich bin schon mächtig stolz das ich insgesamt dieses Jahr die 1000 Km Marke geknackt habe. Laufender Weise. Also alles zusammen, Wettkampf und Training. Das habe ich vorher noch nie geschafft. Und Du läufst fast das Gleiche nur als Wettkampf.
    Ich bin schon gespannt was du 2015 so vorhast. :-)
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ja. Du schwimmst und radelst dafür mehr.
      Die Planung bis Pfingsten steht in groben Zügen.
      Alles Gute, Helge!

      Löschen
  5. Wow! Da hast du ja einige Läufe hinter dir! Da kannst du wirklich ziemlich stolz sein!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Meiky, willkommen auf meinem Blog!

      Löschen